Internationale Orientierungsklassen


Zur Zeit gibt es drei Internationale Orientierungsklassen (IOK) an der Paul-Gerhardt-Schule in denen intensiver Deutschunterricht stattfindet.

Die IOK-Klassen werden von 45 Schülerinnen und Schüler im Alter von 10 bis 16 Jahren aus verschiedenen Nationen ohne oder mit geringen Deutschkenntnissen besucht. Sie sind aus Afghanistan, Algerien, Bosnien-Herzegowina, Bulgarien, dem Irak, Litauen, Marokko, Nigeria, Pakistan, Rumänien, Syrien und Ungarn zu uns gekommen.

Der Unterricht in der IOK-Klasse findet immer montags bis freitags in den ersten beiden Schulstunden statt.

Ziel ist es, den Schülerinnen und Schülern Deutschkenntnisse zu vermitteln und sie damit für den Alltag in ihrer Umgebung und in den Regelklassen an der Paul-Gerhardt-Schule sowie für ihre Zukunft vorzubereiten.

Im Anschluss an den Unterricht in der IOK nehmen die Schülerinnen und Schüler am Unterricht der Regelklasse teil oder beschäftigen sich mit individuellen Wochenplänen zur Förderung des Erwerbs der deutschen Sprache.